Osmose

Umkehrosmose für Dialysewasser

osmose-kIn der Dialyse wird das Blut des Patienten durch ein Dialysegerät geleitet. Das Dialysegerät übernimmt die Funktion der Nieren Abfallstoffe auszuschleusen und die Menge des Wassers und der Salze im Blut auszugleichen. Für die Produktion des Wasser, das in das Dialysegerät fließt, bietet Centec ein hocheffizientes System an, inklusive einer vollständigen Vorbehandlung (Partikelfiltration, Entchlorung, Enthärtung) und der bewährten REVOTEC Umkehrosmose-Technologie (RO).

Durch Sand- oder Multimediafiltration werden Partikel aus dem Rohwasser entfernt. Als Desinfektionsmittel dem Wasser zugeführt, kann Chlor zu einer Verschlechterung der Umkehrosmose und der Membranen führen sowie Personen im Dialysevorgang schädigen, wenn hohe Mengen vorhanden sind. Daher wird typischerweise die Aktivkohlefiltration (AC) zur Entchlorung genutzt.

Wasser muss enthärtet werden, wenn hohe Mengen Kalzium und Magnesium vorhanden sind. In der Umkehrosmose-Anlage wird Wasser unter Druck durch eine Membrane gepresst und läßt noch vorhandene Schadstoffe zurück, wodurch man ein Wasser in Dialysequalität erhält.

Um die Entwicklung eines Biofilms und mikrobielle Verunreinigungen zu vermeiden, kann das gesamte System regelmäßig mit Chemikalien oder Heißwasser gereinigt werden, einschließlich des Verteilersystems.

Höchste Herstellerstandards und ausgezeichnetes Material garantieren zu jeder Zeit einen sicheren Betrieb.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. / By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Datenschutzerklärung / data protection declaration

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen